• Privatkundenmagazin „Friedrich“

    Duell um die nächste US-Präsidentschaft

    Die im November anstehende US-Präsidentschaftswahl wirft ihre Schatten voraus. Umfragen deuten bislang
    auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Amtsinhaber Biden und Ex-Präsident Trump hin. In der aktuellen
    Ausgabe unseres Privatkundenmagazins Friedrich werfen wir daher einen genauen Blick auf die möglichen
    Konsequenzen, sollte Trump erneut ins Weiße Haus einziehen und seine im Wahlkampf geäußerten
    Vorstellungen weitgehend umsetzen können.  

    Hier geht es zum "Friedrich" right_open
  • Mittelstand erwartet Entlastung bei Bürokratie dank Künstlicher Intelligenz

    Zu viel Bürokratie, zu wenig Fachkräfte, Innovationsrückgang: Generative Künstliche Intelligenz (KI) hat das Potenzial, bei den Dekaden-Problemen des deutschen Mittelstands zumindest zum Teil für Abhilfe zu sorgen. Das zeigt eine repräsentative Befragung der DZ BANK unter mittelständischen Geschäftsführern und Entscheidern im Frühjahr 2024. Zwar löst generative KI nicht alle Probleme, in vielen Bereichen dürfte sie aber durchaus für Entlastung sorgen.

    Hier geht es zur Sonderumfrage right_open
  • Kommt die wirtschaftliche Erholung in der Eurozone?

    Die jüngsten Daten aus der Eurozone geben Anlass zur Hoffnung: Das BIP hat sich im ersten Quartal des Jahres besser entwickelt als erwartet. Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern. Warum das so ist und wie die Aussichten für die kommenden Monate sind, darüber sprechen wir in dieser Folge mit unserem Chefvolkswirt Dr. Michael Holstein.

    Hier geht es zum Podcast right_open
  • US-Zinswende aufgeschoben

    Wir revidieren unsere DZ BANK Zinsprognose und erwarten nur noch eine Zinssenkung der Fed in diesem Jahr. Die jüngste FOMC-Sitzung hat unsere Skepsis hinsichtlich einer raschen Zinswende der Fed bestätigt. Eine Einschätzung unserer DZ Research Analystin Birgit Henseler.

    Hier geht es zum Blogbeitrag right_open

News