Kryptowährungen

Nach dem deutlichen Kurseinbruch in den ersten Monaten des Jahres hat sich der Bitcoin-Kurs seit Mitte Juni im Bereich der Marke von 20.000 USD stabilisiert. Die globalen Rahmenbedingungen könnten für das Kryptowährungssegment sicherlich besser sein. Die Zentralbanken gehen mit Leitzinserhöhungen entschlossen gegen die hohen Inflationsraten vor, und die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs belasten die Stimmung an den Finanzmärkten ebenso wie die bestehenden Rezessionssorgen. Trösten kann sich der Bitcoin damit, dass der Kurs weiterhin deutlich oberhalb des Ausgangsniveaus der Rallye liegt, die im Herbst 2020 begonnen hatte.

 

 

- Sören Hettler


Artikel bewerten

Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 2.48