Unternehmensanleihen: Gute Bonitäten und Nachhaltigkeit sind gefragt

Corporates Neuemissionen sinken im ersten Quartal – Investmentgrade Rating ist ein Muss, nachhaltige Anleihen weiter auf Höhenflug.

 

 

Der Markt für Neuemissionen von Unternehmensanleihen entwickelte sich letztes Jahr im Vergleich zum All-Time-High im Startjahr der Pandemie deutlich rückläufig. Auch im ersten Quartal 2022 zeigten sich die Industrieunternehmen deutlich verhalten. Mit Kriegsbeginn in der Ukraine kam das Neuemissionsgeschäft kurzzeitig fast gänzlich zum Erliegen. Nach einigen Wochen der Zurückhaltung ist das Volumen zuletzt jedoch spürbar angezogen. Die Unternehmen bauen für die ungewiss gewordene Zukunft vor und sichern sich Liquidität.

 

Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus stand in den letzten Jahren „Hunt for Yield“ – die Suche nach einer angemessenen Verzinsung – ganz oben im Fokus der Anleger. Nachdem die unsicheren geopolitischen Rahmenbedingungen immer mehr in den Vordergrund gerückt sind, wurde dieser Wunsch zuletzt – zumindest vorübergehend – durch „Hunt for Safety“ ersetzt. Ein Investmentgrade-Rating scheint aktuell geradezu eine Voraussetzung für einen Gang an den Markt und die Beschaffung von Liquidität zu sein.

 

Eine weitere Trendwende zeigte sich jüngst auch bei den Laufzeiten der neuen Bonds – der Anteil von Kurzläufern bis drei Jahren ist in den ersten drei Monaten deutlich angestiegen. Auch hier galt noch bis zuletzt: Je länger die Laufzeit, desto mehr Rendite. Das Risiko war fast gleichgültig. So haben sich die Vorlieben im ersten Quartal verschoben – gute Bonitäten und ein nicht zu langes Festlegen sind modern geworden.

 

Fast vollkommen unbeeindruckt und eher beflügelt durch Energiekrisen und beinahe ausweglos erscheinende geopolitische Rahmenbedingungen wächst das Nachhaltigkeitssegment bei den Unternehmensanleihen weiter an. Nach dem deutlichen Anstieg auf 27% des Gesamtmarktes im Jahr 2021 ist der Anteil von ESG- und Sustainability-Linked-Bonds (SLBs) zuletzt weiter auf 36% angestiegen. An allen Fronten wird der grüne Boom weiter vorangetrieben, so dass sowohl Emittenten als auch Investoren Angebot und Nachfrage weiter stärken.

 

Auch die EZB unterstützt die Ausrichtung von Unternehmen auf die Verbesserung nachhaltiger Kennzahlen und akzeptiert SLBs seit Jahresstart 2021 als Sicherheiten und hat sie auf ihre Ankaufsliste von Unternehmensanleihen gesetzt, sofern sie die sonstigen programmspezifischen Zulassungskriterien erfüllen. Dies war der Grundstein für den starken Anstieg der Bondklasse im zurückliegenden Jahr und sorgt auch aktuell für weitere Fantasie bei der Entwicklung.

 

In einer heute veröffentlichten Präsentation haben wir die Entwicklung des Neuemissionsmarktes von Unternehmensanleihen näher untersucht und zeigen viele Beispiele aktueller nachhaltiger Anleihen.

-- Christine Bredehöft


Artikel bewerten

Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 4.11